Sieg gegen gefährlichen Gegner

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]
 
Im Abendspiel am Samstag empfingen die Radeburger die Mannschaft aus Lückersdorf-Gelenau. Die Gäste mussten urlaubsbedingt auf ihr tschechisches Urgestein Smorada verzichten, der durch den besten Spieler der 2. Mannschaft ersetzt wurde. Damit standen die Chancen auf einen Sieg gegen den Tabellennachbarn gut, aber die Stimmung in der Halle war komisch. Irgendwie hatte man das Gefühl Lückersdorf ist wie ein angeschlagener Boxer. Im Spiel zeigt sich oft eine Alles-oder-nichts-Spielweise.

Derby-Sieg

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]
 
Zum Nachmittagsspiel am Samstag empfingen die Radeburger den TTC Elbe Dresden. Elbe wollte wichtige Punkte im Abstiegskampf erkämpfen. Für Radeburg hieß es den Abstand auf Elbe mindestens zu halten, am besten mit einem Sieg ausbauen.

Perfekte Kür gegen Bautzen

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]
 
Die "Pflicht" des Spieltages war mit dem Sieg gegen Aue erfüllt. Zur "Kür" empfing man den Oberliga-Absteiger aus Bautzen. Die Senfstädter zählen mit bisher 2 Saisonniederlagen zum erweiterten Favoritenkreis um den Aufstieg in die Oberliga. Es sollte an diesem Tag dennoch ein Duell auf Augenhöhe werden.

Grausames Tischtennis in Zwickau

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]
 
Im zweiten Auswärtsspiel des Tages ging es nach Zwickau. Nach leichten verkehrsbedingten Problemen starte das Spiel mit 50 min Verspätung. Auch die Zwickauer in Bestbesetzung. Die Bedingungen in der Halle für das spinorientierte Spiel der Radeburger nicht optimal. Ungewohnt helles Licht in einer sehr kleinen Halle gepaart mit superschnellen Tischen und leichten Bällen. Zutaten, die sehenswertes Tischtennis mit Radeburger Beteiligung ziemlich schwierig machen sollte.

4. Herren erkämpft zwei weitere wichtige Punkte

Geschrieben von Dr. Frank Wagner.

[4. Herren]
 
Die Vorzeichen standen schlecht: DD-Mitte trat in Bestbesetzung an (mit Hegewald auf Position 1, der sonst nie am Wochenende spielt). Und unser Kevin kam abgekämpft direkt aus der Nachtschicht zum Spiel. Der Boden glatt - ein Heimvorteil für Mitte.

Erster Sieg in der Sachsenliga

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]
 
Am Sonntag um 10 Uhr ging es dann für die Radeburger in der Stammbesetzung los gegen die Rotation Leipzig Süd. Die Radeburger legten los wie die Feuerwehr. Am Anfang konnten beide Doppel gewonnen werden. Domke/Laubert waren im dritten Doppel noch nicht auf Betriebstemperatur (das sollte sich im Verlauf des Spiels noch ändern). 2-1 nach Doppeln

Da war mehr drin...

Geschrieben von Dr. Frank Wagner.

[4. Herren]
 
Die 4. Herren spielte zuhause gegen den Tabellenzweiten „Sportfreunde Dresden“. Eigentlich war nicht mit einem Punkt für Radeburg zu rechnen, aber im Spielverlauf sah es zwischenzeitlich doch anders aus.

Wichtiger "Pflicht"-Sieg gegen Aue

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]
 
Am Samstag traten die Radeburger Tischtennis-Cracks wieder zum Doppelspieltag in der heimischen Halle am Meißner Berg an. Zu Gast waren die Mannschaften aus Aue und Bautzen. Erst kurz vor Spielbeginn meldete sich Dirk Laubert fit, nachdem er sich am Mittwoch im Training am Rücken verletzt hatte. Die Radeburger also in Bestbesetzung.

Glänzendes Tischtennis in Freiberg

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]
 
Am Samstag machte sich die 1. Herren der Radeburger Tischtennisspieler auf zu den Auswärtsspielen in Freiberg und Zwickau. Beide Mannschaften oberligaerfahren und aktuell in der Sachsenliga in der oberen Tabellenhälfte zu finden. Dennoch wollten die Radeburger mit etwas zählbarem wieder nach Radeburg zurückkehren.
DESIGN BY WEB-KOMP