Tendenz: Abstieg

Geschrieben von Torsten Kreße.

Der Gegner der 5. Mannschaft hieß am Freitag Abend (4.3.2016) TSV PACTEC Dresden 3. Die auf dem letzten Platz - noch ohne Sieg - rangierenden Dresdner waren mit drei sehr starken Ersatzleuten angereist und wollten den Auswärtssieg. Das Hinspiel war unentschieden ausgegangen.

Aufgrund des Ersatzes mussten die Gegner natürlich ihre Doppel 2 und 3 umstellen. Das kam uns zu Gute. Wir konnten alle drei Doppel gewinnen, auch wenn sich das erste Doppel (Lißner/Punzl) gegen die beiden Materialspieler etwas schwer tat und erst im fünften Satz 13:11 gewann. Was danach folgte glich einem Albtraum. Die folgenden vier Einzel gingen allesamt verloren, wobei Frank Wagner am ehesten die Chance zum Sieg hatte (14:16 im fünften Satz). Torsten Kreße glich zum 4:4 aus. Norbert Mikitiuk hatte gegen seinen Gegner (hat in der 1. Stadtklasse in der gesamten Saison noch kein Einzel verloren) keine Chance. Danach schien alles im Lot, da Uwe Lißner, Lothar Punzl und Frank Wagner uns mit ihren Siegen zum 7:5 in Führung brachten. Danach schlug aber wieder die Stunde der gegnerischen Ersatzleute überlegen waren. Bitter war allerding, dass wir wieder ein Fünf-Satz-Spiel (Gunar Fabig) abgeben mussten. Mit überlegtem Spiel sicherte uns unser erstes Doppel (Lißner/Punzl) das Unentschieden.

Wenn man unten drin steht, versuchen natürlich die direkten Konkurrenten alles aufzubieten, was geht. Das haben wir nun nicht das erste mal erlebt. Die drei Ersatzleute von PACTEC holten insgesamt fünf Punkte.

Punktverteilung im Einzelnen: Lißner (2), Punzl (2), Wagner (1,5), Fabig (0,5), Kreße (1,5), Mikitiuk (0,5)

 

DESIGN BY WEB-KOMP