Tabellenführer lässt erste Punkte in Rabu

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Nach dem Sieg beim Tabellenzweiten bekam es die dritte Mannschaft am Freitagabend (2.12.2022) mit dem ohne Punktverlust angereisten Tabellenführer von SV Dresden Mitte Fünfte zu tun. Mitte reiste ohne Nummer 1 und 2 an - bei Radeburg fehlten Nummer 1 und Nummer 4. Als Ersatz standen Radeburg Sören Freyer und Andreas Roßmann zur Verfügung, was natürlich auch beinhaltete, dass die Doppel neu zusammengestellt werden mussten.

Dritte Mannschaft gewinnt beim Tabellenzweiten

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Nicht mal 2 km vom Ort der letzten Auswärtsniederlage entfernt gelang der dritten Mannschaft von Radeburg ein Coup, den niemand vorher so erwartet hatte. Nach der Niederlage beim Tabellenletzten folgte ein Auswärtssieg beim Tabellenzweiten. Die Vorzeichen waren zwar gut, da Radeburg mit voller Mannschaft antrat und bei Sachsenwerk 2. die Nummer 2 fehlte, aber nach den LivePZ-Punkten ergaben sich leichte Vorteile für Sachsenwerk und der Heimvorteil besteht sowieso.

Höhen und Tiefen der beiden Bezirksmannschaften

Geschrieben von Torsten Kreße.

[2. Herren][3. Herren]

Die Spiele der Radeburger Bezirksmannschaften am Wochenende hätten gegensätzlicher nicht sein können. Am Freitagabend musste die faschingsgeschwächte dritte Mannschaft nach Dresden zum TTV Blau-Weiß Zschachwitz reisen, die praktisch gesehen in Bestbesetzung antraten. Bei Radeburg fehlte das obere Paarkreuz. Eine Verlegung war trotz umfangreicher und langwieriger Bemühungen von Radeburger Seite durch Zschachwitz nicht möglich gemacht geworden. Die Radeburger verloren überraschend klar mit 2: 13. Dagegen konnte sich die zweite Mannschaft in der 2. Bezirksliga - ebenfalls auswärts in Dresden bei der SG Dresdner Bank mit dem gleichen Ergebnis -aber erfolgreich -durchsetzen und damit die Tabellenspitze sichern.

Schüler überzeugen in der Kreisliga

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs]

Zum Heimspieltag empfingen die Radeburger Schülermannschaften die 2. und 3. Vertretung von TSV Blau-Weiß Gröditz. Für die 1. Schülermannschaft ging es darum sich weiter im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Für die 2. Radeburger Mannschaft ging es darum allen Kindern Spielpraxis zu geben und vielleicht auch Erfolgserlebnisse zu verbuchen.

Dritte Mannschaft mit Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Vor der kurzen Spielpause in den Herbstferien kann die dritte Mannschaft einen Teilerfolg verzeichnen. Nach dem verlorenen Heimspiel gegen den SV Dresden Loschwitz am 1. Spieltag konnten die Radeburger am Donnerstagabend (13.10.2022) mit einem Sieg bei Elbe im Gepäck die Heimreise antreten. Beide Spiele absolvierte die dritte Mannschaft in voller Besetzung. Deshalb war die Enttäuschung groß, beim Heimspiel gegen ersatzgeschwächte Loschwitzer verloren zu haben. Wobei der Ausfall der Nummer 4 von Loschwitz durch den starken Ersatzmanns kompensiert werden konnte. Die Radeburger haderten insbesondere mit den vier im fünften Satz verlorenen Einzeln. Insbesondere Gunar Fabig und Jonas Lubrich hätten zum Ende der ersten Einzelrunde noch eine Wende bewirken können. Beide Spiele gingen mit zwei Punkten Unterschied an die Dresdner. Jonas verlor tatsächlich alle drei Sätze mit 11:13 und hatte - genau wie Torsten Kreße später - auch Matchbälle vergeben. Sicher war auch teilweise Netz oder Kante des Gegners mit im Spiel, aber insgesamt kann man solche Spiele natürlich auch mal gewinnen - insbesondere Torsten, der mit 2:0 im zweiten Spiel schon wieder sichere Sieger aussah. Im oberen Paarkreuz gab es wieder sehenswerte Spiele, in dem vor allem Benny Fuchs in seinem ersten Spiel glänzte - 3:0 gewonnen, aber in den Sätzen ein Spiel auf Augenhöhe. Uwe Lißner trug im Doppel mit Benny zum Punktgewinn unseres ersten Doppel bei. Im Einzel lief es für ihn - trotz guter Leistung - noch nicht erfolgreich. Die Punktgewinne durch den noch angeschlagenen Lucas Garber sowie Gunar und Torsten führten am Ende dann nur zum 5:10.

Bange Momente überstanden

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Am Samstag stieg das erste Heimspiel der noch jungen Landesliga-Saison für die 1. Mannschaft der Tischtennis-Herren aus Radeburg. Nach der bitteren Pleite am letzten Wochenende in Weißenberg war Wiedergutmachung angesagt. Zu Gast am Meißner Berg war der TTV 2007 Dresden. Bevor es jedoch los ging, galt es 2 bange Momente zu überstehen. Marc Schäfer hatte sich im Mittwochstraining verletzt und auch Mark Domke hatte die Woche über Schulterprobleme. Nach dem Einspielen war klar,  beide können spielen.

Letzer Punktspieltag der Hinrunde für die Schülermannschaften

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs)

Zum letzten Punktspieltag ging es für die beiden Radeburger Schülermannschaften nach Meißen. Gegner dort Einheit Meißen und der TuS Coswig 1920. Für die 1. Mannschaft ging es im Spiel gegen Coswig im direkten Duell um Platz 2. Für die 2. Mannschaft ging es darum weiter Erfahrung zu sammeln und hier und da auch ein Erfolgserlebnis zu feiern.

Erster Heimsieg der Saison für die Dritte

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Am Freitagabend (4.11.2022) war es wieder soweit: Heimspiel der dritten Mannschaft gegen die vierte Mannschaft von TTV. Zum dritten Mal in Folge konnte Radeburgs Bezirksklassemannschaft in voller Besetzung antreten. Die Gäste vom TTV kamen mit zwei Ersatzleuten. Die letzten Spiele der beiden Mannschaften gingen vergleichsweise knapp aus und davon war grundsätzlich auch am Freitagabend auszugehen.

Ersatzgeschwächte 1. Mannschaft mit Niederlage im Heimspiel gegen Lückersdorf

Geschrieben von Torsten Kreße.

[1. Herren]

Am 29.10.22 gab es für die Landesliga-Mannschaft des TSV 1862 Radeburg nur ein Ziel: sich achtbar aus der Affäre ziehen. Die erste Mannschaft trat mit vier Ersatzspielern an. Insbesondere der Ausfall von Marc Schäfer und Erik Laubert tat weh, da Oliver Rossmann aus der Mitte und Rico Eißmann aus dem unteren Paarkreuz beide ins obere Paarkreuz aufrücken mussten. Ergänzt wurden die fehlenden Spieler durch Spieler aus der dritten Mannschaft, die somit drei Ligen höher aushelfen mussten. Insgesamt ergab sich dadurch im Schnitt bei den Live PZ Punkten ein Defizit von rund 200 gegenüber den Gästen von SG Lückersdorf-Gelenau, die in Bestbesetzung antraten.

Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften für den Radeburger Nachwuchs

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs]

Mit 6 Teilnehmern ging es am Samstag und Sonntag in Döbeln an die Tische.

Am stärksten vertreten waren wir bei den Jungs U19 mit Oliver Roßmann, Kreismeister Lucas Garber, Jonas Lubrich und Matthis Geißler. Zusätzlich am Start bei den Mädchen U15 Lea Achtert und bei den Jungs U11 Moritz Domke. 

Ziele waren schwer zu definieren. Bei den Jungs U19 mischen seit kurzem ein paar ukrainische Sportler mit, die schwer einzuschätzen sind. Bei Lea und Moritz waren es überhaupt die ersten Bezirksmeisterschaften.

DESIGN BY WEB-KOMP