Erste Herren mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Im ersten der 3 Endspiele um den Klassenerhalt empfingen die Radeburger am Samstag den direkten Konkurrenten von Stahl Krauschwitz. Die Ostsachsen mussten wie im Hinspiel arbeitsbedingt auf ihre Nummer 2 verzichten. Anders als im Hinspiel war jedoch durch den Rückzug der 2. Krauschwitzer Mannschaft kein so starker Ersatz wie im Hinspiel verfügbar. Aber auch die Radeburger hatten wiederholt Personalsorgen. Am Freitag noch im Training, ging Eric Laubert über Nacht durch eine Erkältung k.o. und musste passen. Die Radeburger konnten mit Johannes Meinig auf starken Ersatz zurückgreifen. Für den kurzfristigen Einsatz vielen Dank an Johannes.

Dritte bietet Tabellenführer Paroli

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Bereits im Hinspiel bei der 6:9-Niederlage war erkennbar, dass auch gegen den ungeschlagenen Tabellenführer (SV Motor-Mickten Dresden 2) Punkte im Bereich des Möglichen sind. Radeburg trat am 8.3.2020 zwar mit einer auf drei Positionen (davon zwei Ersatzleute) geänderten Mannschaft an, aber mit dem Heimvorteil im Rücken war trotzdem was möglich.

Das Glück verfolgte uns, aber wir waren schneller

Geschrieben von Domke.

[2. Herren]

Am Anschluss an das Spiel der Ersten trat die 2. Mannschaft bei Dresden Mitte gegen deren 4. Vertretung an. Radeburg im gesicherten Mittelfeld, die Gastgeber Letzter in der Tabelle. scheinbar klare Vorzeichen. Aber an diesem Tag war das Glück, wie auch schon bei der 1. Mannschaft, nicht auf Radeburger Seite.

Großer Kampf der Dritten beim Rückrundenstart

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Nach der  Verlegung des ersten Rückrundenspiels startete die dritte Mannschaft mit dem Heimspiel  am 26.01.2020 gegen den SV 1923 Lommatzsch in die Rückrunde. Die Vorzeichen standen schlecht, die unsere Nummer 1 fehlte und wir mit insgesamt zwei Ersatzleuten antreten mussten. Aber wir wussten, dass im unteren Paarkreuz trotzdem was zu holen war.

Perfektes Wochenende I

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Nach der Niederlage gegen Mickten Dresden in der Vorwoche begrüßten die Radeburger zu Hause die Mannschaft von der TTVG Oederan Falkenau. Beide Mannschaften Konkurrenten Im Abstiegskampf, beide Mannschaften mit Personalsorgen. Die Gäste zwar zu sechst anwesend, aber Benjamin Jeschke zu krank, um zu spielen. Eine erhebliche Schwächung für die Gäste. Die Gastgeber traten allerdings aus unterschiedlichen Gründen gleich mit 3 Ersatzleuten an. Der Nachteil der Oederaner sollte allerdings größer sein.

Wochenende zum Vergessen I

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Zum Rückrundenstart mussten dir Radeburger Herren zu Motor Mickten nach Dresden. Personell mal wieder schwierig für die Radeburger da Ronny Gursinsky und verletzungsbedingt auch Dirk Laubert nicht zur Verfügung standen. Dafür kamen Johannes Meinig und Mark Domke zum Einsatz. Aber das Spiel sollte eine Enttäuschung werden.

Bittere Auswärtsniederlage für die Erste

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Zum Gastspiel beim langjährigen Rivalen von der SG Lückersdorf-Gelenau traten die Radeburger Herren der 1. Mannschaft in Bestbesetzung an. Im Abstiegskampf gegen einen direkten Konkurrenten sollte der 1. Auswärtssieg der Saison her. Dass das sehr schwierig werden würde, zeigte sich schon, als die Radeburger die Halle betraten. Im Vormittagsspiel hatten die Gelenauer eben den Tabellendritten von Elbe Dresden mit 11:4 aus der Halle geschossen.

Nächstes Auswärtsspiel zum Vergessen für die Erste

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Am Samstag ging es im 2. Auswärtsspiel der Rückrunde für die Radeburger Tischtennis-Herren zur 3. Vertretung des SV Dresden Mitte. Ein direktes Duell im Abstiegskampf. Die Radeburger konnten auf Ronny Gursinsky zurückgreifen, dafür fehlte wegen Verletztung Dirk Laubert.

Perfektes Wochenende II

Geschrieben von Domke.

[2. Herren]

Erstes Heimspiel der Rückrunde für die 2. Mannschaft des TSV 1862 Radeburg gegen die junge talentierte Mannschaft vom TSV Graupa. Im Hinspiel erwischten die Radeburger einen Sahnetag und konnte in gegnerischer Halle ohne Nr. 1 Markus Hoffmann mit 11:4 gewinnen. Heute sollte es noch deutlicher werden.  

Wochende zum Vegessen II

Geschrieben von Domke.

[2. Herren]

Zum Rückrundenauftakt der 2. Radeburger Mannschaft ging es am Samstag morgen nach Dippoldiwalde. Das Spiel wurde vorverlegt, damit Johannes Meinig und Mark Domke am Nachmittag in der Ersten aushelfen konnten. Die Radeburger mussten trotzdem beruflich bedingt auf ihre Nummer 1 Markus Hoffmann verzichten.

DESIGN BY WEB-KOMP