Tabellenführer gestürzt

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Zum Heimspiel am Meißner Berg erwarteten die Tischtennis-Herren vom TSV 1862 Radeburg die Gäste vom TTC Pulsnitz 69. Die junge Mannschaft aus Ostsachsen ist als Aufsteiger mit 3 Siegen erstaunlich gut in die Saison gestartet und führte die Tabelle der Landesliga an.

Sport kann echt ungerecht sein

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Zum ersten Heimspiel der Landesligasaison 2020/21 empfingen die Radeburger Tischtennis-Herren die Gäste von der SG Lückersdorf-Gelenau. Beide Mannschaften mussten auf einen Stammspieler verzichten. Bei Radeburg fehlte Rico Eißmann, der durch Johannes Meinig ersetzt wurde. Bei den Gästen kam Maik Minkwitz für Petr Smorada zum Einsatz.

Erste Herren mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Im ersten der 3 Endspiele um den Klassenerhalt empfingen die Radeburger am Samstag den direkten Konkurrenten von Stahl Krauschwitz. Die Ostsachsen mussten wie im Hinspiel arbeitsbedingt auf ihre Nummer 2 verzichten. Anders als im Hinspiel war jedoch durch den Rückzug der 2. Krauschwitzer Mannschaft kein so starker Ersatz wie im Hinspiel verfügbar. Aber auch die Radeburger hatten wiederholt Personalsorgen. Am Freitag noch im Training, ging Eric Laubert über Nacht durch eine Erkältung k.o. und musste passen. Die Radeburger konnten mit Johannes Meinig auf starken Ersatz zurückgreifen. Für den kurzfristigen Einsatz vielen Dank an Johannes.

Bittere Auswärtsniederlage für die Erste

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Zum Gastspiel beim langjährigen Rivalen von der SG Lückersdorf-Gelenau traten die Radeburger Herren der 1. Mannschaft in Bestbesetzung an. Im Abstiegskampf gegen einen direkten Konkurrenten sollte der 1. Auswärtssieg der Saison her. Dass das sehr schwierig werden würde, zeigte sich schon, als die Radeburger die Halle betraten. Im Vormittagsspiel hatten die Gelenauer eben den Tabellendritten von Elbe Dresden mit 11:4 aus der Halle geschossen.

Nächstes Auswärtsspiel zum Vergessen für die Erste

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Am Samstag ging es im 2. Auswärtsspiel der Rückrunde für die Radeburger Tischtennis-Herren zur 3. Vertretung des SV Dresden Mitte. Ein direktes Duell im Abstiegskampf. Die Radeburger konnten auf Ronny Gursinsky zurückgreifen, dafür fehlte wegen Verletztung Dirk Laubert.

Ohne Glanz zum 2. Auswärtssieg

Geschrieben von Domke.

[1. Herren]

Zweites Auswärtsspiel in der Landesliga für die Radeburger Tischtennis-Cracks in Dresden beim Aufsteiger vom TTV 2007. Die Gastgeber hatten sich in neuer Halle viel vorgenommen. Für Radeburg galt es die nächsten Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Traumstart für die Erste

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Ungewohnter Zeitpunkt für einen Saisonstart zum Freitagabend, aber personell ging es für die Radeburger beim ersten Spiel der Saison 2020/21 auswärts in Krauschwitz nicht anders. Vielen Dank an die Sportfreunde aus Ostsachsen, die das möglich gemacht haben. In voller  Kapelle starteten die Radeburger 17:30 in Richtung deutsche Landesgrenze zu einem immer wieder speziellen Spiellokal. Coronabedingt war die Halle nicht so gut besucht wie sonst und   auch die Trommel blieb im Schrank. Zusätzlich mussten die Gastgeber auf ihre Nr. 3 wegen    Urlaub verzichten. Alles keine schlechten Vorzeichen für die Radeburger bei einer Mannschaft, wo auswärts noch nie gewonnen werden konnte.

Dritte bietet Tabellenführer Paroli

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Bereits im Hinspiel bei der 6:9-Niederlage war erkennbar, dass auch gegen den ungeschlagenen Tabellenführer (SV Motor-Mickten Dresden 2) Punkte im Bereich des Möglichen sind. Radeburg trat am 8.3.2020 zwar mit einer auf drei Positionen (davon zwei Ersatzleute) geänderten Mannschaft an, aber mit dem Heimvorteil im Rücken war trotzdem was möglich.

Das Glück verfolgte uns, aber wir waren schneller

Geschrieben von Domke.

[2. Herren]

Am Anschluss an das Spiel der Ersten trat die 2. Mannschaft bei Dresden Mitte gegen deren 4. Vertretung an. Radeburg im gesicherten Mittelfeld, die Gastgeber Letzter in der Tabelle. scheinbar klare Vorzeichen. Aber an diesem Tag war das Glück, wie auch schon bei der 1. Mannschaft, nicht auf Radeburger Seite.

DESIGN BY WEB-KOMP