Unverhofft kommt oft - Schüler 3 eiskalt

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs]

Zum letzten Punktspiel der Hinrunde in der Kreisliga Jugend15 reiste die 3. Schülermannschaft der Radeburger nach Lommatzsch. Nach dem Ausscheidungskampf im Freitagstraining gingen Konstantin Hönisch, Tobias Auxel und Tom Püchel an den Start. Die Gastgeber mussten unverhofft auf ihren Spitzenspieler verzichten. Bei den Radeburgern keimten daher zarte Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Für die Lommatzscher war ein Sieg Pflicht, um sich für die Meisterrunde zu qualifizieren. Für die Radeburger ging es rein von der Platzierung um nichts.

Die Radeburger erwischten einen tollen Tag und hatten in etlichen Momenten auch das nötige Glück auf seiner Seite. Es sollte 5 Spiele geben, die über die vollen 5 Sätze gingen und bei allen (!!!) verließen die Blau-Gelben den Tisch als Sieger. Aber der Reihe nach.

1. Einzelrunde: "klarer" Sieg von Tobias Auxel. Alle Sätze knapp, aber 3:0 für rabu. Klare Niederlage von Tom Püchel (0:3). Im Spitzenspiel lag Konstantin Hönisch schon 0:2 nach Sätzen hinten, ehe die Taktik umgestellt wurde. Das zeigte die erhoffte Wirkung. +3, +3, +5 gingen die letzten 3 Sätze auch nach Radeburg und Konstantin brachte seine Mannschaft 2:1 in Führung.

Im Doppel lieferte die Steinbach-Connection den nächsten Krimi. Wieder 5 Sätze, aber das bedeutete ja heute Sieg für rabu. 

2. Einzelrunde: Klarer Sieg Konstantin (3:0). Klare Niederlage Tom Püchel, aber die Sätze wurden knapper, er kam immer besser zurecht und die Vorhand fand immer öfter sein Ziel. Zwischenstand 4:2 für Radeburg. Tobi brachte den Blutdruck vom Trainer wieder in den kritischen Bereich. 5 Sätze mit Licht und Schatten, mit tollen Bällen und auch einigen Unkonzentriertheiten. Aber am Ende war er da. Beim Wechsel im 5. Satz noch 3:5 hinten, folgten 6 Punkte am Stück. Dann wieder kurz wackeln, um dann doch mit 11:9 zu gewinnen.

Damit war das Unentschieden schon geschafft. Unverhofft, aber die Schwäche der Gegner eiskalt ausgenutzt. Nun sollte in der 3. Einzelrunde der Sieg her. Den tütete Konstantin Hönisch relativ schnell ein. Wieder 3:0 und damit Siegpunkt für rabu. An den beiden anderen Tischen ging es wieder über die volle Distanz. Tom Püchel hatte sein Spiel gefunden. Agierte sicher mit der Rückhand und konnte seine Vorhand immer wieder ins Ziel bringen. Dass sein Gegner Linkshänder war, war kein Nachteil. Das passte perfekt zu Toms Lieblingsschlag, Vorhand diagonal. Die Belohnung war der Sieg im 5. Satz. Klasse. Und auch Tobi zeigte gegen den vermeintlich stärksten Lommatzscher an diesem Tag eine mutige Leistung. Mit seiner krachenden Vorhand konnte der kleine Steinbacher immer wieder punkte. Als er auch noch die Hinweise zur Platzierung perfekt umsetzte und Netz+Kante ihm weiter treu blieben, war der letzte Sieg über 5 Sätze perfekt.

Endergebnis unverhofft hoch. 8:2 in Lommatzsch. Klasse Leistung Jungs.

Spielbericht TTLive

DESIGN BY WEB-KOMP