Wie Löwen gekämpft gegen die Luchse

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs]

Am Karnevalssonntag empfing die 3. Radeburger Schülermannschaft die 1. und 2. Mannschaft vom TTV Luchse Riesa. Für Radeburg wieder im Einsatz die Dauerbrenner aus Steinbach, Konstantin Hönisch und Tobias Auxel sowie die Radeburger Tom Püchel und Colin Wege.

Heute keine neuen Heldengeschichten bei den Radeburger Schülermannschaften

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs]

Der Spielplan bescherte den Radeburger Schülermannschaften 1 und 2 erneut eine Auswärtsreise nach Großenhain. Dort ging es gegen Großenhain 2 und Nünchritz. Für Schüler 1 war es ein direktes Duell mit Nünchritz um die Plätze in der Meisterrunde. Für Schüler 2 ging es darum gerade gegen Großenhain den Mittelfeldplatz abzusichern. Schüler 1 in Bestbesetzung mit Marcel Hanisch, Paul Alexander Wolf und Moritz Domke. Schüler 2 wieder ohne etatmäßigen Stammspieler, aber gut vertreten durch Konstantin Hönisch, Tobias Auxel und Eddie Theodor Drabe.

Erfolgreiche Auswärtsfahrt für Radeburger Schülermannschaften

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs]

Am vergangenen Sonntag ging es für die Radeburger Schülermannschaft 1 und 2 nach Meißen zum Doppelspieltag. Gegner waren der Meißner SV 08 und die TTF Riesa 2. Die Gastgeber gingen mit 6:0 Punkten verlustpunktfrei in die Duelle mit den Radeburgern. Rabu 1 dank der Absage von 2 Fußballspielen in Bestbesetzung. Rabu 2 musste auf alle 3 Stammspieler verzichten und wurde durch Spieler aus der 3. Vertretung ersetzt. Auch bei den Gastgebern aus Riesa gab es einige Ausfälle.

Die letzte Konzentration hat gefehlt

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs]

Am Wochenende standen für alle 3 Radeburger Schülermannschaften die nächsten Punktspiele in der Kreisliga U15 auf dem Programm. Für die Schüler III ging es am Samstag nach Diera, Schüler I+II hatten am Sonntag Einheit Meißen und den TuS Coswig 1920 zu Gast. Alle Radeburger Mannschaften mit guter Aufstellung, sodass durchaus mit einigen Siegen geliebäugelt werden konnte.

Dritte Mannschaft: gut, aber nicht gut genug

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Nach den beiden gewonnenen Testspielen in der Vorbereitung startete die dritte Mannschaft äußerst unglücklich in die neue Saison. Beide Spiele wurde auswärts - zum einen gegen den Absteiger aus der zweiten Bezirksliga SG Dresdner Bank und zuletzt gegen SV Dresden Loschwitz ausgetragen und gingen jeweils 6:9 verloren. Dabei fehlten bei Radeburg jeweils ein Stammspieler, was offensichtlich nicht zu kompensieren war.

Heimsieg der dritten Mannschaft im letzten Saisonspiel

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Zum letzten Spiel der Saison empfing die dritte Vertretung des TSV 1862 Radeburg die Dresdner vom TTV Systemhaus am 21.4.2023 auf dem Meißner Berg. Das Hinspiel verloren die Radeburger mit 2 Ersatzleuten. Diesmal trat Radeburg in voller Besetzung an und die Gäste mussten einen Stammspieler ersetzen.

Nächste Auswärtsfahrt der Radeburger Schüler

Geschrieben von Domke.

[Nachwuchs]
Nachdem letztes Wochenende die 1. und 2. Schülermannschaft auf Reisen war, ging es dieses Mal für die 3. Vertretung zum Auswärts-Doppelpunktspiel, und zwar nach Gröditz. Dabei traf man in der Kreisliga Jugend 15 in der Staffel 2 auf den Tabellenersten und den Tabellenletzten. Für Radeburg am Start die Steinbach-Connection Konstantin Hönisch und Tobias Auxel sowie Debütant Richard Springer. 

Erster Saisonsieg für die Dritte

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Nach drei verlorenen Auswärtsspielen konnte die dritte Mannschaft in ihrem ersten Heimspiel endlich einen Sieg landen. Gegner dabei waren die Sportfreunde vom TTV Blau-Weiß Zschachwitz, die mit drei Männern aus der zweiten Mannschaft antraten. Bei Radeburg fehlte eine Stammkraft, aber Zschachwitz war offensichtlich deutlich stärker geschwächt. Radeburg ließ die Doppel wie gehabt, nur im dritten Doppel ergab sich logischerweise eine Änderung.

Vier Mannschaften am 22.09.2023 im Einsatz

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Am 22.9.2023 war sozusagen Großkampftag der Radeburger Tischtennismannschaften. Die Mannschaften 3 bis 6 waren zeitgleich im Einsatz. Zum Glück benötigten die zwei oberen Mannschaften keinen Ersatz, sonst wäre die Personaldecke ziemlich dünn gewesen. Drei Mannschaften traten auswärts an, Radeburg 5 hatte dagegen Heimspiel. Am Ende war es ein recht erfolgreicher Tag, da die im Stadtbereich spielenden Mannschaften ihre Spiele jeweils gewinnen konnten, lediglich die Bezirksklasse-Mannschaft von Radeburg 3 musste sich bei Dresden Mitte 6 deutlich geschlagen geben.

DESIGN BY WEB-KOMP