Tabellenführer zu stark

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

In der Erzgebirgspresse wurde das Radeburger Auswärtsspiel beim TTC Annaberg als Spitzenspiel angekündigt. Realistisch gesehen war es das nur aus der Tabellenkostellation "Erster gegen Dritter" heraus. Annaberg ist zwar Aufsteiger, aber personell vor der Saison extrem verstärkt und nach den bisher gezeigten Leistungen mittlerweile Aufstiegskandidat Nr. 1. Dennoch wollte man sich aus Radeburger Sicht gut verkaufen und vielleicht einen Punkt klauen.

Vier-Spiele-Zusammenfassung 4. und 5. Mannschaft

Geschrieben von Torsten Kreße.

[4. Herren][5. Herren]

Das Resümee der vergangenen Punktspiele der 4. und 5. Mannschaft fällt leider nicht besonders positiv aus. Zuerst gastierte die bis dahin ungeschlagene 5. Mannschaft im Spitzenspiel am 18.10.2016 beim SV Motor-Mickten 4. Radeburg trat die Reise mit der aktuell bestmöglichen Mannschaft an. Es entwickelte sich ein absolut spannendes Spiel.

Erster Rückschlag in der Sachsenliga

Geschrieben von Mark Domke.

Am Samstag ging es für die 1. Radeburger Tischtennis-Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Bautzen. Beide Mannschaften in Bestbesetzung. Bautzen im Vergleich zum Vorjahr mit einem hochkarätigen Neuzugang.

Stadtligamannschaft schafft Sprung ins Tabellenmittelfeld

Geschrieben von Torsten Kreße.

[4. Herren]

Am Freitagabend empfing die vierte Mannschaft im "Kellerduell" die Sportfreunde von der SG Weißig. Die Vorgabe war klar: nach zwei verlorenen Spielen musste unbedingt ein Sieg her, um sich wieder von den Abstiegsplätzen zu verabschieden. Von Vorteil war dabei sicher, dass die Gäste ohne ihre Nummer eins und nur zu fünft antraten. Aber auch Radeburg musste auf zwei Stammkräfte verzichten, trat aber zumindest vollzählig an.

Perfekter Start in die neue Sachsenliga-Saison

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Am vergangenen Samstag begann für die 1. Radeburger Herrenmannschaft die Tischtennis-Saison in der Sachsenliga. Zu Gast in der kleinen Halle am Meißner Berg zum Doppelspieltag die Gäste vom TTC Holzhausen und TTC Elbe Dresden. 

Ziel war es sich gegen die Holzhausener gut zu verkaufen und vor allem einzuspielen, um im Duell gegen Elbe Dresden, den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu gewinnen.

5. Mannschaft gewinnt auch das 2. Spiel souverän

Geschrieben von Torsten Kreße.

[5. Herren]

Am Freitagabend musste die 5. Mannschaft zum Aufsteiger aus der 2. Stadtklasse (PACTEC 5) in den Dresdner Südosten "reisen". Die Hoffnungen auf einen Sieg waren groß, nachdem Radeburg 5. am ersten Spieltag überlegen siegten und PACTEC glatt mit 0:15 verlor. Die Aufsteiger, die zwei Spieler an PACTEC 4 abgegeben haben, traten - ebenso wie Radeburg - nicht in Bestbesetzung an.

Sieg im Abstiegskampf

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]
 
Auch wenn es die Tabelle im Moment nicht widerspiegelt, aber am Samstag hatten die Radeburger Tischtennis-Herren in der Sachsenliga mit der 2. Mannschaft der Leutzscher Füchse einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu Gast. Die Gäste aus Leipzig hatten noch keinen Punkt auf der Habenseite, haben aber bisher mehrheitlich gegen Top-Mannschaften spielen müssen. Für die Radeburger ging es darum zu Hause weiter ungeschlagen zu bleiben.

Erste weiter ungeschlagen

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Samstag war Reisetag für die 1. Herrenmannschaft der Radeburger. Um 13 Uhr machte man sich gut trainiert und bestens gelaunt nach dem gelungenen Saisonstart auf ins Chemnitzer Land. Es standen die Spiele in Penig und Burgstädt auf dem Programm.

5. Mannschaft mit Arbeitssieg zurück an die Tabellenspitze!

Geschrieben von Torsten Kreße.

[5. Herren]  - Heiko Kolbeckel

Die fünfte Mannschaft empfing am Mittwoch die zweite Mannschaft von Dresdner Bank. Dieses Mal mussten wir auf unsere Nummer 1 und Punktegaranten Torsten Kreße verzichten, dafür spielte Uwe Weiß Ersatz und auch Philipp Kleinichen machte sein erstes Spiel für uns und konnte sich gleich auszeichnen, aber dazu später.

5. Mannschaft macht Saisonstart perfekt

Geschrieben von Torsten Kreße.

[5. Herren]

Die fünfte Mannschaft empfing am Freitagabend die dritte Mannschaft von Hellerau-Klotzsche. Die Dresdner mussten gleich mit drei Ersatzleuten antreten. Besonders schade, da infolge der Hallensperrung in Hellerau nicht regelmäßig trainiert werden konnten und das Spiel aufgrund dessen verlegt und das Heimrecht getauscht wurde. Radeburg konnte in der erfolgreichen Aufstellung vom letzten Punktspiel an die Tische gehen.

DESIGN BY WEB-KOMP