Da war mehr drin für die Erste

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Am Samstag waren am Meißner Berg die Tischtennis-Herren vom TTV Burgstädt zu GAst bei TSV 1862 Radeburg. Beide Mannschaften in Bestbesetzung. Die Radeburger in den ersten beiden Wochen des neuen Jahres gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe und damit mit überschaubarem Trainingsprogramm. Dennoch sollte man sich gut verkaufen und die Überraschung aus dem Hinspiel, als es nach 0:3-Rückstand noch ein 8:8-Unentschieden gab, wiederholen.

4. Mannschaft liefert starken Pokalfight

Geschrieben von Torsten Kreße.

[4. Herren]

Im Viertelfinale des Stadtpokals - der Qualifikation für die Finalendrunde - empfingen wir auf dem Meißner Berg am Freitag (13.01.2017) den Stadtligaspitzenreiter von Uniklinikum Dresden 2. Im Ligaspiel der Hinrunde sind wir in Dresden mit 3:12 deutlich unterlegen gewesen, aber der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Radeburg spielte in der Pokal-Stammbesetzung: Uwe Lißner, Achim Pfeiffer, Torsten Kreße und Lothar Punzl.

4. Mannschaft schafft Riesensprung in der Tabelle

Geschrieben von Torsten Kreße.

[4. Herren]

Nachdem die 4. Mannschaft als Viertletzter die Hinrunde auf einem - zugegebener Maßen theoretischen - Abstiegsplatz beendete, musste  am Freitag (06.01.2017) im ersten Rückrundenspiel unbedingt gegen den direkten Abstiegskonkurrenten vom Hellerau-Klotzsche 2. gewonnen werden. Beide Mannschaften mussten auf ihre jeweilige Nummer 3 verzichten. Für Radeburg rückte als Ersatzmann Andreas Roßmann aus der 5. Mannschaft nach.

Vierte mit versöhnlichem Abschluss der Hinrunde

Geschrieben von Torsten Kreße.

[4. Herren]

Das letzte Punktspiel der Hinrunde fand am 16.12.2016 in der heimischen Halle am Meißner Berg statt. Als Gast empfingen wir die Mannschaft vom TSV PACTEC Dresden 3, den Viertplatzierten der Stadtliga. Radeburg hatte zum zweiten Mal in dieser Saison das "Luxusproblem" mit sieben Mann anzutreten. Frank Wagner setzte bei den Doppeln aus, Lothar Punzl bei den Einzeln.

5. Herren verkauft sich überraschend teuer!

Geschrieben von Torsten Kreße.

[5. Herren] von Heiko Kolbeckel
 
Am Rabu-Spieltagsmarathon (drei zeitgleiche Punktspiele 4.-6.Herren) am 02.12. musste die 5.Herren bei Trachenberge 2 antreten. Dabei mussten wir das komplette erste Paarkreuz ersetzen, und mit Sören Freyer aus der 6. und Lothar Wehnert aus der 7.Herren als Ersatz spielen. Gunar war dienstlich verhindert und Torsten sollte sich jetzt doch noch in der 4. Herren Festspielen.

5. Mannschaft zittert sich zum Rückrunden-Auftaktsieg!

Geschrieben von Torsten Kreße.

[5. Herren]

(von Heiko Kolbeckel)

Am Freitag, den 06.01. startete unsere 5.Herren gegen den Tabellenletzten von Loschwitz 2 in die Rückrunde. Loschwitz hatte das komplette erste Paarkreuz mit dem dritten Paarkreuz der 1.Mannschaft (Bezirksklasse) ausgetauscht, so dass an eine Wiederholung des deutlichen 12:3 Sieges aus der Hinrunde nicht zu denken war. Zudem unser erstes Paarkreuz auch nicht zur Verfügung stand, da Andreas in der 4.Herren Ersatz spielte (siehe Spielbericht von Torsten) und Gunar kurzfristig erkrankt war. Wir spielten also mit Norbert Mikitiuk und Sören Freyer als Ersatz.

Ein Rückblick der 3. Herren zur Vorrunde 2016/17 in der 2. Bezirksliga

Geschrieben von Thomas Hilbert.

[3. Herren]


Nach der erfolgreichen Relegation im Mai galt es nun im Laufe der Vorrunde, das gesteckte Ziel: Ein sicherer Tabellenplatz im Mittelfeld, zu erreichen. 

Der Start war gelungen; das erste Spiel ein Sieg. Dann gegen Großenhain (In der Relegation noch ein klarer Sieg für uns), das Punktspiel jedoch mit 4:11 verloren. Erste Zweifel kamen auf: Werden wir es schaffen? Zu tief sitzt noch die Erinnerung an unseren Abstieg nach der Saison 2014/2015.

5.Mannschaft beendet Hinrunde mit Kantersieg!

Geschrieben von Torsten Kreße.

[5. Herren] von Heiko Kolbeckel

Einen mehr als versöhnlichen Abschluss der Hinrunde erspielte sich die 5.Mannschaft am 12.12. bei der 3.Mannschaft von Sportfreunde Dresden. Dabei hatte es am Anfang gar nicht gut ausgesehen! Der 6.Mann stand erst am Nachmittag des Spieltages fest, so gesehen also kein leichter Start. Wir spielten mit Steffen Holdt und Lothar Wehnert Ersatz.

Erste beendet Hinrunde mit einer Niederlage

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Am Samstag hatten die Radeburger Tischtennis-Herren den Oberliga-Absteiger vom Leipziger TTV Leutzscher Füchse zu Gast. Die Gäste mit nur 2 Verlustpunkten auf Tabellenplatz zwei mussten gewinnen, um die Chance auf den Wiederaufstieg in die Oberliga zu wahren. Die Gastgeber zwar in Bestbesetzung, aber aus unterschiedlichen Gründen mit mäßigem Trainingseinsatz in den letzten 3 Wochen. Dennoch wollte man sich gut verkaufen und den (urlaubsbedingt) ersatzgeschwächten Füchsen vielleicht einen Punkt abringen.

DESIGN BY WEB-KOMP