TT-Live 14 Tage Rückschau

Datum Zeit Staffel Heimteam   Gastteam Ergebnis
So, 24.11.2019 11:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 3. Herren -SV Sachsenw. Dresden 3 : 12
Di, 26.11.2019 19:30 5. Stadtklasse, Staffel 1 8. Herren -SG Versehrte Dresden 2 10 : 5
Mi, 27.11.2019 19:30 Stadtliga Dresdner SV GW -4. Herren 7 : 9
Fr, 29.11.2019 19:30 2. Stadtklasse, Staffel 1 TTV Radebeul 5 -6. Herren 9 : 6
Fr, 29.11.2019 19:30 3. Stadtklasse, Staffel 1 7. Herren -SG Mot. Trachenberge 4 7 : 9
Fr, 29.11.2019 19:45 1. Stadtklasse, Staffel 2 SG Mot. Trachenberge 2 -5. Herren 11 : 4
Sa, 30.11.2019 10:00 Kreisliga Jugend Meißen 1. Jungen -SV Strehla 5 : 9
Sa, 30.11.2019 12:00 Kreisliga Jugend Meißen 1. Jungen -TTF Riesa 8 : 6
Sa, 30.11.2019 14:00 Landesliga Damen, Staffel 1 SV Saxonia Freiberg -1. Damen 8 : 2
Sa, 30.11.2019 14:00 Landesliga Herren, Staffel 1 1. Herren -SG Großnaundorf 12 : 3
Sa, 30.11.2019 18:00 Landesliga Damen, Staffel 1 Döbelner SV Vorwärts -1. Damen 8 : 0
So, 01.12.2019 11:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 3. Herren -TTC Elbe Dresden 5 9 : 6
Di, 03.12.2019 19:30 2. Stadtklasse, Staffel 1 6. Herren -TSV PACTEC Dresden 5 7 : 9
Di, 03.12.2019 19:30 5. Stadtklasse, Staffel 1 SG Mot. Trachenberge 5 -8. Herren 15 : 0
Mi, 04.12.2019 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 2 5. Herren -SV Universitätsk. DD 3 15 : 0 kl
Fr, 06.12.2019 19:30 3. Stadtklasse, Staffel 1 SV Dresden-Loschwitz 3 -7. Herren 11 : 4
Fr, 06.12.2019 19:30 Stadtliga 4. Herren -TSV PACTEC Dresden 3 9 : 6
Sa, 07.12.2019 15:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 SV Motor Mickten-DD 2 -3. Herren 9 : 6
Sa, 07.12.2019 19:00 Landesliga Herren, Staffel 1 TTVG Oederan-Falk. -1. Herren 8 : 8
Sa, 07.12.2019 19:30 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 3. Herren -SV Mulda 1879 7 : 9

Auuuuswäääärtssiiiieeeg

Geschrieben von Domke.

[2. Herren]

Nach 2 erfolgreichen Heimspielen ging es am Samstag für die 2. Herrenmannschaft des TSV 1862 Radeburg nach Graupa. Dort wartete eine junge talentierte Mannschaft auf die Radeburger, die ohne ihre Nr. 1 Markus Hoffmann auskommen musste. Dafür half wieder Johannes Meinig aus.

Durch das Fehlen von Markus Hoffmann war Stamm-Doppel 1 gesprengt. Die Doppelaufstellung war also nicht so einfach, zumal der momentan erfolgreichste Radeburger Christoph Rieß für Doppel 1 nicht zur Verfügung stand, da er am Abend noch an einer Familienfeier teilnehmen wollte. Die Doppelaufstellung war letztendlich die Risikovariante. Doch das Risiko zahlte sich zu 100% aus. Rico Eißmann und Benny Fuchs wurden als Spitzendoppel aufgestellt und holten den Sieg gegen Doppel 2 der Gastgeber. Mark Domke und Christoph Rieß machten ein sehr konzentriertes Spiel und bezwangen das Spitzendoppel der Graupaer. Als dann auch noch Ersatzmann Johannes Meinig "Feuer frei" gab im Doppel 3 konnte zusammen mit dem sicher agierenden Kapitän Thomas Fischer auch das 3. Doppel eingefahren werden. 3:0 Traumstart

Da Christoph Rieß zur Familienfeier wollte, wurde sein 2. Einzel vorgezogen. In einem spannenden Spiel konnte er sich letztendlich gegen seinen jungen Kontrahenten durchsetzen. Rico Eißmann war heute der Taktikfuchs. Nicht nur seine eigenen Spiele bestritt er äußerst clever, was zunächst die Nr. 2 aus Graupa zu spüren bekam, auch seine Mannschaftskollegen stellte er immer wieder hervorragend ein. Dem Sieg von Rico folgten 3 Dämpfer. Mark Domke verlor gegen den Spitzenmann der Gastgeber, Christian Hilbert ein ehemaliger Radeburger. Und auch das mittlere Paarkreuz um Thomas Fischer und Benny Fuchs mussten sich beide knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Zwischenstand 5:3

Dass die Partie nicht kippte, lag an den folgenden beiden Spielen. Unser grandioses unteres Paarkreuz ließ keine Zweifel zu, dass die Radeburger hier heute gewinnen wollten. Beide gewannen in ihrer unnachahmlichen Art. Christoph mit der Rückhandpeitsche, die anfangs noch etwas kalt war und Johannes mit der krachenden Vorhand. Der alte Abstand war wieder hergestellt. 7:3

Es folgten im oberen Paarkreuz zwei äußerst spannende Spiele. "Taktikfuchs" Rico Eißmann studierte sein Gegenüber ganz genau, um ihn im finalen Satz cool und clever in die Schranken zu weisen. Parallel beim Spiel von Mark Domke eher viel Kampf. Die ersten beiden Sätze glücklich für die Gäste, dann Satzausgleich und im 5. Satz die besseren Nerven beim Routinier aus Radeburg. 

Damit war der Sieg schon geschafft. 9:3 Wahnsinn. Der Rest war Schaulaufen. Thomas Fischer und Benny Fuchs gelang das gut und beide gewannen ihre Spiele. Bei Johannes Meinig rostete die Vorhand etwas ein und auch der Rest vom Körper wollte nicht mehr so recht, sodass die Gastgeber auf 11:4 verkürzen konnten.

Der Sieg, vor allem in dieser Höhe, ist überraschend, aber absolut verdient. Heute haben alle bis zum letzten gebissen, nie aufgegeben, ordentliches Tischtennis gespielt und am Ende wurden wir belohnt. Im Fußball wird oft von Willen und Mentalität gesprochen. Genau das war heute auch der Unterschied zwischen Radeburg und Graupa. Die Spieler des TSV 1862 Radeburg wollten den Sieg mehr und gaben alles dafür. Spielerisch waren die Graupaer absolut auf Augenhöhe, aber wenn es in den engen Situationen um die Wurst ging, waren die Radeburger einfach mehr da.

Das Abstiegsgespenst ist damit vorerst vertrieben. Momentan winken die Radeburger sogar von Platz 2. 

Punkte für Radeburg:

Eißmann (2,5), Domke (1,5), Fischer (1,5), Fuchs (1,5), Rieß (2,5), Meinig (1,5)

Spielbericht TTLive

DESIGN BY WEB-KOMP