TT-Live 14 Tage Rückschau

Datum Zeit Staffel Heimteam   Gastteam Ergebnis

Zittersieg

Geschrieben von Domke.

[1. Herren] 

Zum Heimspiel am Meißner Berg empfingen die Radeburger an diesem Wochenende die Mannschaft vom SV Dresden Mitte III. Radeburg musste wieder auf 2 Stammspieler verzichten. Dafür im Einsatz „Stamm-Ersatz-Spieler“ Mark Domke und der momentan in blendender Form spielende Christoph Rieß. Dresden zwar ohne Nr. 3, dafür erstmalig mit ihrer Nr. 2 an Bord.

In den Doppeln lief es zunächst gut für die Gastgeber. Doppel 1 Marc Schäfer/Eric Laubert gewann sicher gegen das Dresdner Jungspund-Doppel. Im Doppel 2 war für Mark Domke/Marcel Mainka gegen das Spitzendoppel sogar eine Überraschung drin. 2:0-Satzführung und 7:3 Punkte vorn im 3. Satz reichten nicht, um das Spiel zu gewinnen. Da das dritte Doppel auch verloren ging, hieß es 1:2 nach Doppeln. 

Die erste Einzelrunde lief gut für die Radeburger. 4 Siege und nur 2 Niederlagen. Im oberen Paarkreuz relativ deutliche Siege von Marc Schäfer und Eric Laubert. In der Mitte nach 2:0-Satzführung ein am Ende noch knapper Sieg von Tim Roßmann. Unten siegte Mark Domke zur 5:4-Pausenführung. 

Die zweite Einzelrunde brachte zunächst Punkteteilungen im 1. und 2. Paarkreuz. Tim Roßmann und Marc Schäfer mit glänzenden Leistungen. Bei 7:6 deutete vor den beiden letzten Einzeln alles auf ein Entscheidungsdoppel hin. Aber die Ersatzleute der Radeburger sollten das Spiel anders beenden. 

Mark Domke kämpfte nach 2 Wochen All-inclusive-Urlaub nicht nur mit Trainingsrückstand, wenig Schlaf, ein paar überflüssigen Pfunden, sondern auch noch mit einem guten Gegner. In einem sehr engen Spiel konnte er am Ende 11:9 im entscheidenden 5. Satz triumphieren und auf 8:6 für des TSV stellen. Christoph Rieß machte es nicht ganz so spannend und zeigte wiederholt sein tolle Form der letzten Wochen. Er holte den Siegpunkt zum 9:6.

 

Punkte für Radeburg: 

Schäfer 2,5; Laubert E. 1,5; Roßmann 2,0; Domke 2,0; Rieß 1,0

 

DESIGN BY WEB-KOMP