Konzentriert zum Pflichtsieg

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Die Radeburger Herren mussten auswärts beim Tabellenletzten aus Wilsdruff antreten. Die Gastgeber boten ihre besten 6 auf, während die Gäste aus der Zillestadt verletzungsbedingt wieder auf Dirk Laubert verzichten müssten, der wie schon in der Vorwoche durch Rico Eißmann ersetzt wurde. Die Halle in Wilsdruff war gut gefüllt und bereit ihre Mannschaft vielleicht zur Überraschung zu klatschen.

Wie konzentriert der Tabellenzweite zu Werke gehen wollte, zeigte sich schon in den Doppeln. Sehr konsequent wurden alle 3 Doppel gespielt und am Ende auch gewonnen. Und daran sollte sich auch im ganzen Spielverlauf nichts ändern. Die Radeburger gaben den Zuschauern wenig Grund zum Jubeln, aber an schönen Ballwechseln mangelte es trotzdem nicht.

Die Partie war schnell entschieden. Lediglich der Wilsdruffer Spitzenspieler Lau konnte 2 Erfolge verbuchen. Alle anderen Einzel gingen an die Radeburger. Endstand 13-2.

Bemerkenswert war das spektakuläre Spiel von Marc Schäfer gegen Toni Glöß, wo es mehrmals Szenenapplaus auch für den Radeburger gab. Auch die gelungene Revanche von Eric Laubert gegen René Kummer nach der deutlichen Hinspielniederlage konnte sich sehen lassen. Ronny Gursinsky zieht gewohnt sicher seine Kreise im mittleren Paarkreuz und ließ wenig anbrennen. Der Ersatzmann Rico Eißmann scheint seine Nervosität in der 1. Mannschaft abgelegt zu haben und agiert immer sicherer. Mark Domke konnte seine Serie auf 11 Siege in 11 Spielen im unteren Paarkreuz ausbauen.

 

DESIGN BY WEB-KOMP