[3. Herren]

Zum letzten Spiel der Saison empfing die dritte Vertretung des TSV 1862 Radeburg die Dresdner vom TTV Systemhaus am 21.4.2023 auf dem Meißner Berg. Das Hinspiel verloren die Radeburger mit 2 Ersatzleuten. Diesmal trat Radeburg in voller Besetzung an und die Gäste mussten einen Stammspieler ersetzen.

Bei den Doppeln experimentierten die Radeburger und veränderten Doppel 1 und 2. Dieses Experiment war jedoch nur bei Uwe Lißner und Jonas Lubrich erfolgreich. Thomas Fischer und Lucas Garber konnten Doppel 2 des Gegners nicht besiegen. Doppel 3 mit Torsten Kreße und Gunar Fabig  kamen an diesem Abend auch nicht richtig ins Spiel und verloren glatt in 3 Sätzen. 1: 2 Zwischenstand nach den Doppeln.

Danach begann eine grandiose Siegesserie in den Einzeln, die lediglich im letzten Spiel riss. Alle spielten hochkonzentriert und insgesamt schien auch die Motivation der Dresdner nachzulassen. So nutzen die Radeburger mit einem 12:3 Sieg die Chance, sich noch auf den fünften Tabellenplatz zu verbessern. Da die Spiele überwiegend 3:0 an Radeburg gingen beziehungsweise auch in 4 Sätzen relativ deutlich an Radeburg, gibt es zu den einzelnen Spielen eigentlich nicht viel zu berichten. Hervorzuheben wäre vielleicht noch Uwe’s erstes Spiel, das im vierten Satz fast schon verloren schien. Nach dem Uwe‘s Gegner bereits deutlich in Führung lag, nahm Uwe zum richtigen Zeitpunkt eine Auszeit und konnte diesen Satz und danach das gesamte Spiel drehen. Ähnlich knapp war Gunar‘s erstes Spiel, wobei er hier allerdings im fünften Satz nichts mehr anbrennen ließ. Jonas bekam es im letzten Spiel mit dem Materialspieler von Systemhaus zu tun. Nach zwischenzeitlicher 2:1 Führung ging dieses Spiel am Ende leider knapp verloren.

Radeburg Punkte im Einzelnen: Fischer (2), Lißner (2,5), Garber (2), Kreße (2), Fabig (2), Lubrich (1,5)

   
© ALLROUNDER