[1. Herren]

Am Samstag ging es im 2. Auswärtsspiel der Rückrunde für die Radeburger Tischtennis-Herren zur 3. Vertretung des SV Dresden Mitte. Ein direktes Duell im Abstiegskampf. Die Radeburger konnten auf Ronny Gursinsky zurückgreifen, dafür fehlte wegen Verletztung Dirk Laubert.

Für die Gäste lief leider wie so oft bei Mitte wenig zusammen. Von den ersten 7 Spielen konnte leider nur eines durch Marc Schäfer gewonnen werden. Knapp und unglücklich die Niederlage im Doppel von Gursinsky/Roßmann und im Einzel von Eric Laubert. Der Rest ging leider viel zu deutlich an den Gastgeber. 

Beim Rückstand von 1:6 wehrte sich Mark Domke vehement gegen eine weitere Niederlage. Mit Erfolg, knapper Sieg in fünf Sätzen. Der Start einer Aufholjagd? Nicht wirklich. Der bärenstark (unterbewertete) D. Burdin von Dresden stellte gegen Christoph Rieß den alten Abstand wieder her. 

Ein wenig Hoffnung kam doch noch auf als das obere Paarkreuz um Marc Schäfer und Ronny Gursinsky auf 7:4 verkürzte. In der Mitte Punkteteilung zum 5:8-Zwischenstand. Im unteren Paarkreuz hatten Christoph Rieß und Mark Domke wenig zu melden bei 0:3-Niederlagen. 

Am Ende eine 5:10-Niederlage und ein herber Rückschlag im Abstiegskampf.

Nach einer Woche Pause geht es am 08.02. dann nach Lückersdorf-Gelenau zum nächsten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Punkte für Radeburg:

Marc Schäfer 2,0   Ronny Gursinsky 1,0   Tim Roßmann 1,0   Mark Domke 1,0

Spielbericht TTLive

   
© ALLROUNDER